Chronik des Schützenvereins Alt und Jung der Stadt Ochtrup. 

Wir wollen hier versuchen die Geschichte unseres Vereins chronologisch darzustellen. Vieles stammt natürlich von den Schützenfesten selbst, den Königspaaren etc, aber es sind auch ein paar Kuriositäten dabei, die wir in unserem Archiv gefunden haben. 

Leider sind viele der wirklich alten Dokumente verloren gegangen, dieses Schicksal teilen wir mit den anderen alten Vereinen der Stadt. Nicht nur aus diesem Grunde kann die Darstellung der Geschichte natürlich nur unvollständig erfolgen. Für weitere Beiträge und Inhalte für diese Chronologie wären wir sehr dankbar.  

2016-05 Dokumentation des Schützenfestes  
2016-05 Planwagenfahrt der Jungen Garde  
2016-02 Teilnahme am Rosenmontagsumzug  
2016-02 Karnevalsfrühschoppen  
2015-06 Ausflug nach Norderney  
2015-02 Teilnahme am Rosenmontagsumzug  
2015-02 Karnevalsfrühschoppen  
2014-06 Dokumentation des Schützenfestes  
2014-05 Planwagenfahrt der Jungen Garde  
2014-02 Teilnahme am Rosenmontagsumzug  
2014-02 Karnevalsfrühschoppen  
2013 Diverses
2013-10 Bauerngolf mit der Junge Garde
2013-07 Vorstandsfahrt
2013-06 Sommerfest
2013-06 Ausflug nach Bourtange - Junge Garde
2013-02 Teilnahme am Rosenmontagsumzug
2013-02 Karnevalsfrühschoppen
2013-01 Klottschetten Junge Garde
2012-06 Dokumentation des Schützenfestes
2010 Dokumentation des Schützenfestes
2010 Karnevalsrückblick
2009 Der Karnevalsfrühschoppen etabliert sich
2008 Ein König sucht seinen Stern
2008 Dokumentation des Schützenfestes
2007 Sommerfest
2006 Dokumentation des Schützenfestes
2004 Dokumentation des Schützenfestes
Allerheiligen 2002 Christof Thiemann im Amt bestätigt. Zeitungsbericht 8.11.02
2002 Dokumentation des Schützenfestes
2000 Fotos Schützenfest 2000  
1991 Das erste Fahnenfest wird abgehalten. Ursprünglich als Dank an diejenigen, die bei verschiedenen Anlässen einzelne Personen der Fahnenabordnung vertreten haben.
3. Jun. 1990 Einladung Schützenfest
18. Mai 1986 Einladung Schützenfest
Mai 1984 "Schütze Oelerich"
1982 Königspaar 82
1981 Juist  
1980 Fahnenabordnung
Apr. 1980 Antrag auf Errichtung eines Festzeltes auf dem Marktplatz
14. Mai 1978 Einladung Schützenfest
1974 Erstmals wird in dem Festzelt am Marktplatz gefeiert, vorher fanden die Festabende im Saale Fischer-Viefhues und im Jugendheim statt. 
1974 König und Festvorstand
1970 Bilder von damals
1970 Antrag auf Errichtung einer Vogelstange im Stadtpark  
1964 interner Bericht über das Schützenfest
23. Apr. 1962 Am 23. April 1962 wurde nach einigen Änderungen der Vereinsstatuten beschlossen, die Eintragung in das Vereinsregister beim zuständigen Amtsgericht Burgsteinfurt, zu beantragen
16. Jul. 1955 Sommerfest
1954-1970 In dieser Zeit erfolgte das Vogelschießen im städtischen Wäldchen am Bergfreibad , davor wurde auf dem Schützenrutengrundstück am Postdamm geschossen. Seit dem Erwerb der Besitzung "Villa Winkel" durch die Stadt Ochtrup dient die vereinseigene Vogelstange auf dem Festplatz im Stadtpark als Schießstätte.
1934-1938 Der Schützenverein "Alt und Jung" mußte sich auf Betreiben der damaligen Machthaber im Jahre 1934 mit den anderen Vereinen zur "Allgemeinen Schützengilde" zusammenschließen. Da jedoch entgegen deren Bestrebungen die Schützenvereine an ihrer alten Tradition festhielten und dieser neuen "Allgemeinen Schützengilde" wenig Verständnis entgegenbrachten, wurde diese nach einem zweimaligen gemeinsamen Schützenfest im Jahre 1934 bereits im Jahre 1937 wieder aufgelöst. Im Jahre 1938 feierte der Schützenverein "Alt und Jung" wieder sein eigenes Schützenfest.
1934 Festvorstand
25. Juli 1928 Dem Schützenverein "Alt und Jung" wird gemeinsam mit dem Schützenverein "Horst und Wall" als den "älteren Schützenvereinen" vom Amt Ochtrup das Vorrecht eingeräumt, Pfingsten sein Schützenfest feiern zu dürfen.
1925 Die neue Fahne wurde zum Pfingstfest geweiht. Sie geht heute noch unter der Bezeichnung "Alte Fahne" auf unseren Festumzügen mit.
30. Apr. 1922 Zusammenschluss des "Allgemeinen Bürgerschützenvereines" und des "Junggesellen-Schützenvereins" zum Schützenverein "Alt und Jung"
13. Jul. 1913 Festvorstand des "Allg, Bürgerschützenvereins"
7. Juli 1903 Erste noch erhaltene Vereinsstatuten von 1903
1900 (?) Vereinsfoto "Herbering" aus der Kaiserzeit
1807 Königsplakette
1789 Aus diesem Jahr stammt die älteste erhaltene Fahne unseres Vereins. Sie wurde 1982 wiedergefunden und restauriert. Seit 1984 ist sie in der Villa Winkel ausgestellt.
1651 Weiterführung des Volksbewaffnungsgedankens durch Gründungen von Gilden in weiteren Bereichen der heutigen Stadt Ochtrup
1618 - 1648 Der 30igjährige Krieg trifft unsere Region besonders hart. Mehrmals ziehen plündernde Soldaten verschiedenster Parteien durch Ochtrup
1600 - 1630 Ebenfalls im Bereich Weiner, Laubrechte, Wester und Welbergen werden Schützengilden gegründet
1599 Eine Feuersbrunst zerstört Ochtrup fast vollständig
1593/1594 Ausbau der Befestigungsanlagen und Verpflichtung aller Bürger des Kirchspiels zu Verteidigungszwecken. Damit verbundene Gründung der ersten Schützengilden der Stadt Ochtrup (Bezirk innerhalb der Schutzwälle) und Host und Wall (Horstgebiet und andere Häuser außerhalb des Walles). Sie waren abwechselnd für die Bewachung der Stadt zuständig.
ab 1568  Der niederländische Freiheitskrieg trifft auch unsere Region. Spanische und holländische Plünderer ziehen umher.

Seitenanfangzum Seitenanfang